Es gibt eine gute Botschaft: Eine schrittweise Öffnung unserer Musikschule ist ab Montag, 11. Mai 2020 wieder möglich. Dies bezieht sich bisher nur auf den Einzel- und Kleingruppenunterricht von bis zu fünf Personen. Vorerst bleibt der Präsenzunterricht in den Fächern Gesang und Blasinstrumente und der Unterricht für Großgruppen und Ensembles ausgeschlossen. Musikalische Früherziehung und Eltern-Kind-Gruppen können momentan ebenfalls noch nicht angeboten werden und Veranstaltungen finden vorläufig nicht statt.

​Beim Betreten der Musikschule gibt es nun einige Dinge zu beachten: Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln und es ist ein Mund-Nasen-Schutz auf den Fluren erforderlich. Alle Musiker kommen bitte erst kurz vor Unterrichtsbeginn, da es keine Wartebereiche gibt. Nur Schüler bis 12 Jahre dürfen mit einer Begleitperson kommen, wenn es unbedingt nötig ist. Vor und nach dem Unterricht sind die Hände gründlich zu waschen. Personen, die erkennbare Krankheitssymptome von Erkältungskrankheiten oder COVID-19 zeigen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind oder in Kontakt zu Rückkehrern standen oder Kontakt zu COVID-19 infizierten Personen hatten, haben keinen Zutritt zur Musikschule. Die Hygieneregeln werden auch in der Musikschule aushängen. Wir alle sind für unsere Gesundheit verantwortlich, darum halten wir uns an diese Regeln!

Für Rückfragen oder Absprachen bitte direkt an uns wenden (Sekretariat oder Fachlehrer). Wir freuen uns auf euch!

“Wer Musik macht, lernt, nicht zu hassen. Wer Musik macht, lernt zu sehen, zuzuhören und zu denken.” (Isaac Stern)

Die CD “Klappe, die Zweite” (Saitenwind spielt Filmmusik), die CD “da capo” (Ensembles und Solisten der Musikschule)
und die CD “Noch ein Küsschen” (Köthener Schlossconsortium) sind in der Musikschule erhältlich.